Liebe-Lose-Gedichte.de



Die Legende von den heiligen drei Königen.

(In zwölf Romanzen - von Gustav Schwab)





Karin Rohner - Liebe-Lose-Gedichte.de/Krippenbild


4.  Romanze

Wie die Könige fuhren. 

 


1. Romanze
Wie auf einen Berg im Morgenlande zwölf Sternseher gesetzt wurden.

 2. Romanze
Wie der Stern erschien.
 3. Romanze
Wie drei Könige sich aufmachten, dem Sterne zu folgen.
 4.Romanze
Wie die Könige fuhren.
 5. Romanze
Wie die Könige zusammen kamen.
 6. Romanze
Wie die Könige in Jerusalem einzogen und zu Herodes kamen.
 7. Romanze
Was den Königen auf ihrer Fahrt nach Bethlehem begegnete.
 8. Romanze
Wie die Könige zu Bethlehem das Kind Jesus fanden und es anbeteten.
 9. Romanze
Wie Joseph mit der Jungfrau und dem Kinde floh.
 10. Romanze
Wie Herodes die Kindlein in Bethlehem ermorden ließ.
 11. Romanze
Wie die Könige nach Hause kamen und was weiter geschah.
 12. Romanze
Wie die Könige Abendmahl hielten und starben.

Adventskalender  



   
   Doch war die Reise noch so fern,
so ging die Fahrt doch wunderleicht:
Vor jedem wandelt hin der Stern,
der Sterne, Mond und Sonne bleicht.
   Kein Hunger kam, kein Schlaf auf sie,
es war ein ewger, gleicher Tag,
nach keinem Futter schnaubt ihr Vieh,
es gehn die Hufe Schlag auf Schlag.

   In keiner Herberg hält der Zug,
ihn lockt nicht Lust, ihn hemmt nicht Qual.
Durch Stepp und Fruchtfeld gehts im Flug,
durch Land und Wasser, Berg und Tal.
   Weit offen ist der Städte Tor,
sie stäuben durch mit Roß und Mann.
Der Klang fährt durch der Städter Ohr,
das Auge kaum sie schauen kann.

   Dann zeiget die zerstampfte Flur,
daß es kein wüstes Traumbild war.
Und jeder Spricht: Siehst du die Spur?
Und sahest du die blanke Schar?
   Woher, wohin kam dieser Hauf?
Gilt es um einen Königsthron?
So fährt die Sage bangend auf.
Doch jene sind schon längst davon.



5. Romanze



Gustav Schwab, Dichter, geboren am 19.6.1792 in Stuttgart, gestorben
am 14.11.1850; Mitglied des Schwäbischen Dichtervereines;
volkstümliche Lyrik, (Studentenlieder, Balladen, Romanzen);
Nacherzähler klassischer und deutscher Sagen und Volksbücher -
 "Die schönsten Sagen des Klassichen Altertums", (1838-40).
(Lexikon der Büchergilde Gutenberg 1975)


Der Text dieser Legende wurde einem antiquarischen Gedichtband von
1845 entnommen und von mir auf diesen Seiten aufbereitet.





Reime und Reimlyrik Top1000


Copyright © 2006 by
Karin Rohner
Impressum
der Seite
Liebe-Lose-Gedichte.de
Legende von den heiligen drei Königen

4. Romanze-Aufbruch