Liebe-Lose-Gedichte.de


   
 
 
 Festtage
 Geburtstagsgedichte
 Hochzeitssprüche
 Adventskalender
 Heilige-drei-Könige
 Mozartjahr
Jahreszeiten
 Frühlingsmosaik
 Mailieder
 Sommerzauber
 Herbstgeflüster
 Stille Gedichte
 Wintermärchen
 Klassische Literatur
 Formen-Einführung
 I.  Altgriechische Formen
 II.  Italienische Formen
III.  Der neuere Jambus 
 IV: Spanische Formen
 V.  Die Serbischen Trochäen
 VI.  Asiatische Formen
 VII. Alliteration
 VIII.  Die altdeutschen Reimpaare
IX.  Die Nibelungenstrophe 
X.  Deutsche Lieder 
XI.  Emanuel Geibel 
 Service
 Kreativseiten
 Impressum


 
Liebe-Lose-Gedichte 
-  
Zwischen Griechenland und Internet
Kleine Einführung in die Dichtkunst - mit Textbeispielen klassischer Dichter

II. Italienische Formen - Rosa Siciliana 


 
 Aus der Rosa Siciliana

(Auszug)

Ich schaukelte durchs Meer auf schwankem Kahne,
und macht auf einem Blüteneiland Rast.
Da stand vor mir, mit schimmerndem Altane,
gebaut aus Rosendüften, ein Palast.
Die Sonne wehte drauf als goldne Fahne,
ich war betäubt vom zauberischen Glast.
Doch an der Pforte stand die Fee Morgane,
und sprach mit Lächeln: Komm, du bist mein Gast!

Komm aus der Stadt, Komm aus der Stadt Palerm!
Der Frühling hat für dich geschmückt die Ville.
Komm aus der Säle Prunk, der Straßen Lärm,
aus dem Getümmel in des Haines Stille.
Komm, dich bei Nachtigallenklagen härm,
und dich ergötz am Sommerlied der Grille.
Ruh aus als Hirtin und als Nymphe schwärm,
aus der Komödie geh in die Idylle.

(Friedrich Rückert)
 
(Wackernagel, Gedichte, 1845)

Octaven
 





Copyright © 2006 by
Karin Rohner
Liebe-Lose-Gedichte.de

Geburtstag, Hochzeit, Liebe Gedichte,
 Liebevoll und lose Gereimtes, sowie ein Poetischer Rundgang durch die
Dichtkunst von Karin Rohner und Freunden

Formenlehre - Rosa Siciliana

Reime und Reimlyrik Top1000