Liebe-Lose-Gedichte.de


   
 
 
 Festtage
 Geburtstagsgedichte
 Hochzeitssprüche
 Adventskalender
 Heilige-drei-Könige
 Mozartjahr
Jahreszeiten
 Frühlingsmosaik
 Mailieder
 Sommerzauber
 Herbstgeflüster
 Stille Gedichte
 Wintermärchen
 Klassische Literatur
 Formen-Einführung
 I.  Altgriechische Formen
 II.  Italienische Formen
III.  Der neuere Jambus 
 IV: Spanische Formen
 V.  Die Serbischen Trochäen
 VI.  Asiatische Formen
 VII. Alliteration
 VIII.  Die altdeutschen Reimpaare
IX.  Die Nibelungenstrophe 
X.  Deutsche Lieder 
XI.  Emanuel Geibel 
 Service
 Kreativseiten
 Impressum


 
Liebe-Lose-Gedichte 
-  
Zwischen Griechenland und Internet
Kleine Einführung in die Dichtkunst - mit Textbeispielen klassischer Dichter

VI.  Asiatische Formen - Persisch - Das Ghasel
  

Heimweh

Gott geleite die armen traurigen Kranken heim!
Gott geleite die müden irren Gedanken heim!
Gott verleihe dir einen Stab der Geduld, mein Herz,
müder Wanderer! um am Stabe zu wanken heim.
Gott verleihe dir einen gnädigen Hauch, mein Schiff!
aus den Wogen des Unbestandes zu schwanken heim.
Alle Triebe, dem dunklen Schoße, der Erde entblüht,
aufwärts ringen sie, sich zum Lichte zu ranken heim.
Alle duftigen Blütenstäubchen der Frühlingsluft,
rastlos sprühen sie, bis zum Staube sie sanken heim.
Also sehnet Hafisens Seele sich himmelwärts,
und sein Irdisches zu den irdischen Schranken heim.

Friedrich Rückert (1788-1866)



Das Ghasel

Es wandte meine Kunst sich zum Ghasele,
Damit sie allen Formen sich vermähle.
Ergötzlich ist solch bunte Reimerei,
Ob auch des Lebens markiger Kern ihr fehle;
Die Wandrung selbst bereichert schon den Geist,
Ob er auch nirgends plündre oder stehle.
Hier lernt, wie tönender Musik zulieb
Die Sprache sich in mancher Krümmung quäle
Und, von des Gleichklangs strenger Schrift beherrscht,
Seltsame Bilder halb gezwungen wähle.
Des Künstlers Kunst und Fassung leihet oft
Den Wert dem minder kostbaren Juwele.
Euch fleh ich an, o Richter, richtet mild,
Weil ich ja selbst die Schwächen nicht verhehle,
Und unter dieses bunten Turbans Schmuck
Verkennet nicht die echte Christenseele.

Friedrich Rückert (1788-1866)
 
(Wackernagel, Gedichte, 1845)

>> Siebente Makame



Copyright © 2006 by
Karin Rohner
Liebe-Lose-Gedichte.de

Geburtstag, Hochzeit, Liebe Gedichte,
 Liebevoll und lose Gereimtes, sowie ein Poetischer Rundgang durch die
Dichtkunst von Karin Rohner und Freunden

Formenlehre - Ghasel - Friedrich Rückert

Reime und Reimlyrik Top1000