Liebe-Lose-Gedichte.de


   
 
 
 Festtage
 Geburtstagsgedichte
 Hochzeitssprüche
 Adventskalender
 Heilige-drei-Könige
 Mozartjahr
Jahreszeiten
 Frühlingsmosaik
 Mailieder
 Sommerzauber
 Herbstgeflüster
 Stille Gedichte
 Wintermärchen
 Klassische Literatur
 Formen-Einführung
 I.  Altgriechische Formen
 II.  Italienische Formen
III.  Der neuere Jambus 
 IV: Spanische Formen
 V.  Die Serbischen Trochäen
 VI.  Asiatische Formen
 VII. Alliteration
 VIII.  Die altdeutschen Reimpaare
IX.  Die Nibelungenstrophe 
X.  Deutsche Lieder 
XI.  Emanuel Geibel 
 Service
 Kreativseiten
 Impressum


 
Liebe-Lose-Gedichte 
-  
Zwischen Griechenland und Internet
Kleine Einführung in die Dichtkunst - mit Textbeispielen klassischer Dichter

VII. Alliteration I
 

Roland zu Bremen

Roland der Ries' am
Rathaus zu Bremen
steht er im Standbild
standhaft und wacht.

Roland der Ries', am
Rathaus zu Bremen,
Kämpfer einst Kaisers
Karls in der Schlacht.

Roland, der Ries', am
Rathaus zu Bremen,
männlich die Mark einst
hütend mit Macht.

Roland der Ries', am
Rathaus zu Bremen,
wollten ihm Welsche
nehmen die Wacht.

Roland der Ries', am
Rathaus zu Bremen,
wollten ihn Welsche
werfen in Nacht.

Roland der Ries', am
Rathaus zu Bremen,
lehnet an langer
Lanz' er und lacht.

Roland der Ries', am
Rathaus zu Bremen,
Ende ward welschem
Wesen gemacht.

Roland der Ries', am
Rathaus zu Bremen,
wieder wie weiland
wacht er und wacht!

Friedrich Rückert  

(Wackernagel, Gedichte, 1845)

Hildebrandslied



Copyright © 2006 by
Karin Rohner
Liebe-Lose-Gedichte.de

Geburtstag, Hochzeit, Liebe Gedichte,
 Liebevoll und lose Gereimtes, sowie ein Poetischer Rundgang durch die
Dichtkunst von Karin Rohner und Freunden

Formenlehre - Alliteration - Roland

Reime und Reimlyrik Top1000