Liebe-Lose-Gedichte.de


 Festtage
 Geburtstagsgedichte
 Hochzeitssprüche
 Erntedankfest
 Adventskalender
 Heilige-drei-Könige
 Mozartjahr
Jahreszeiten
 Jahr der Eule
 Liebesgedichte
 Neue Gedichte
 Frühlingsmosaik
 Mailieder
 Sommerzauber
 Herbstgeflüster
 Stille Gedichte
 Wintermärchen
Klassische Literatur
 Literatur-Rundgang
 Emanuel Geibel
 Eichendorff
 Carl Spitzweg
 Freizeit
 Fotoalbum
 Fotoreisen
 Blumenbilder
 Orchideenbilder
 Gartenbilder
 Baumbilder
 Unterhaltung
 Lustige Bilder
 Ferienglück
 Hoffnung-Trost
 Kinderreime
 Limericks
 Nonsensgedichte
 Service
 Kreativseiten
 Impressum
 Lyrikpreise
 Eulenkalender
1. Das Jahr der Eule
2. Ostern mit Emma
3 .Mai-Besuch
4. Muttertag
5 .Juni
6. Juli-Urlaub
7. August
8  September

9  Oktober


Emma und das Jahr der Eule

A p r i l 


Blumennest

Der Frühling ist da


Komm, traurige Eule, Bote des Leids,
Vogel der Melancholie, Gefährte der Verzweiflung,
Bester Freund der Sorge und Feind der Heiterkeit,
Dein Beitrag nährt den Kummer.
O komm, arme Eule, und klag mir Dein Leid.
Hab ich's vernommen, so klag ich Dir meins.

(Robert Jones, 1607)

Mit diesem Vorurteil möchte ich hier aufräumen. Meine Eule ist eine heitere Eule,
die die Dunkelheit braucht, um den Sonnenschein zu lieben.
Denn Licht ist ohne Schatten unsichtbar.

Eule
Eule
Mit dem April beginnt das neue Eulenjahr.

Du fragst nun sicher, warum so spät? Normalerweise startet das neue Jahr doch im Januar. Dafür gibt es eine einfache Erklärung. Winter ist nicht meine liebste Jahreszeit. Wir Eulen lieben die Wärme. Darum habe ich bis heute in meinem Bücherregal in Klaras Arbeitszimmer gesessen und gewartet, dass sich der Frühling endlich zeigt. Und siehe da - der Sonnenschein der letzten Tage und das Gezwitscher der Vögel haben mich heute aus meinem Versteck gelockt.

Doch nun möchte ich mich erst einmal vorstellen. Ich heiße Emma Eule, bin ca. 20 Jahre alt, 23 Zentimeter groß und gehöre zur Gattung der Häkeleulen. Das ist eine ganz besonders farbenfrohe und kuschelige Eulenart, die nur in Schleswig-Holstein - und dort in Ostseenähe - vorkommt.

Das Fliegen liegt mir nicht besonders. Ich lasse mich viel lieber von meiner Klara in meinem Weidenkörbchen herumtragen und an Orten, die ich eulenmäßig schön finde, absetzen.
Beim Gang vor die Haustür fiel mir sofort die blühende Blutjohannisbeere auf. Und mal ehrlich, steht sie mir nicht eulengut?!
Als nächstes lockten mich die Stiefmütterchen und Hornveilchen. Die Fotos sind zwar schön geworden. Doch es war eulenkalt da draußen. Darum stattete ich dem Meisenkasten einen Besuch ab, in der Hoffnung, dort Unterschlupf zu finden. Leider war das Schlupfloch viel zu klein, wie du unschwer auf dem Bild erkennen  kannst.
Das war es für heute. Jetzt lass ich mich zurück in meine Bücherwand tragen, lass mir einen heißen Earl Grey und ein paar bunte Wollmäuse servieren und schlaf bis in den schönen Monat Mai. Wir sehen uns!

© Emma Eule 2011


Eule
Emma Eule
Emma als Aquarellpostkarte

Die Texte von Wilhelm Busch, Robert Jones,
Theodor Storm und Friedrich von Hagedorn fand ich in der Eulenwelt - Eulen und Käuze
Osternweiter zum Osterfest

Copyright © 2006 by
Karin Rohner
Liebe-Lose-Gedichte.de

Geburtstag, Hochzeit, Liebe Gedichte,
Emma und das Jahr der Eule - Kalender von Karin Rohner

Reime und Reimlyrik Top1000